NAI apollo group treibt Wachstum im Asset Management voran Immobiliendienstleister verstärkt sich mit Albert Koutny

Frankfurt am Main, 23. Januar 2017 – Das NAI apollo group hat sich zum Januar 2017 mit Albert Koutny verstärkt. Der 50-Jährige übernimmt die Leitung des Asset Managements für das Netzwerk inhabergeführter Immobiliendienstleister.

Für Andreas Krone, Geschäftsführer der NAI apollo group, stellt die Zusammenarbeit einen wichtigen Baustein für das künftige Wachstum im Asset Management dar: „Unser Ziel ist es, das Asset Management kontinuierlich auszubauen. Mit Albert Koutny gewinnen wir eine überaus erfahrene Führungskraft. Durch seine Zeit als Selbstständiger teilt er zudem unsere Werte als inhabergeführtes Unternehmen."

Albert Koutny bringt mehrere Jahrzehnte Erfahrung im Asset Management mit zur NAI apollo group. Zuletzt verantwortete er sein eigenes Unternehmen, das auf die Beratung von Kunden im Rahmen projektbezogener Aufgaben des Asset Managements spezialisiert ist. Davor war er von 2004 bis 2014 Partner und Leiter Account (Asset)Management bei Cushman & Wakefield. Zwischen 1995 und 2003 leitete er zudem das Asset Management bei der Deutschen Bank.

„In der aktuellen Marktsituation erkennen wir noch Potential für einen Ausbau des Asset Managements. Viele Kunden wollen für ihre Immobilie einen Manager, der wie ein Eigentümer handelt. Durch unsere Struktur als Netzwerk inhabergeführter Unternehmen und tiefgehende regionale Expertise können wir das gewährleisten. Mit Albert Koutny sind wir jetzt noch breiter aufgestellt", erklärt Dr. Marcel Crommen, COO und Gesellschafter der NAI apollo group.