Unser Blog

Zeit für Stresstests

Frankfurt am Main, 07. Februar 2020

Von Andreas Wende, Geschäftsführer von NAI apollo

Kennen Sie noch die Kindershow „1, 2 oder 3“? Kinder mussten sich hier in einer bestimmten Zeit für eine bestimmte Antwort entscheiden und auf das entsprechende Feld auf dem Boden stellen. Anschließend sagt der Moderator: „Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr, wenn das Licht angeht.“ So ähnlich fühlt es sich aktuell in der Immobilienwirtschaft an. Schließlich befinden wir uns in einem Spätzyklus. Während die gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands seit nunmehr einem Jahr stagniert, verzeichnen wir in der Immobilienwirtschaft nach wie vor Rekordtransaktionsvolumina – wenn auch nicht mehr in allen Märkten und Nutzungsarten.

Doch die Skepsis wächst. Fragen Sie sich einmal selbst: Rechnen Sie mit weiterhin stark steigenden Preisen und Mieten? Erfahrungsgemäß folgt auch unsere Branche dem Zyklus der Gesamtwirtschaft. Zeitversetzt wird sich eine Stagnation somit auch auf unsere Immobilienmärkte auswirken. Wir sind erfolgsverwöhnt durch eine historisch hohe Nachfrage nach Immobilien, sowohl auf Mieter- als auch Investorenseite.

Doch jetzt müssen wir uns fragen und fragen lassen, ob wir wirklich richtig stehen beziehungsweise ob wir bereit sind für einen möglichen Abschwung. Um diese existenzielle Frage für unsere Unternehmen richtig beantworten zu können, müssen wir viele weitere kritische Fragen stellen. Und nicht jede zielt auf die reine wirtschaftliche Stabilität unserer Unternehmen und unserer Investments ab. Es gibt mehrere Faktoren, die entscheidend sind. Habe ich mein Portfolio stabil aufgebaut? Wie ist meine Mieterstruktur? Wie konjunkturanfällig ist das Geschäft meiner Mieter? Und wie kann ich diese Anfälligkeit ausgleichen?

Doch nicht nur die Mieterschaft ist entscheidend. Sind meine Flächen langfristig marktfähig, auch wenn die Nachfrage sinkt und das Konkurrenzangebot wächst? Erfüllen meine Angebote zukünftige, sich schnell wandelnde Nutzerbedürfnisse? Wo muss ich wie investieren, um Erträge zu optimieren? Wo kann ich zusätzliche Potenziale ausschöpfen?

Und überhaupt: Wie nachhaltig ist mein Unternehmen? In Zeiten von Fridays for Future ist Klimaschutz ein erklärtes und auch wichtiges gesellschaftliches Ziel, auch unsere Branche muss sich hier der Verantwortung stellen. Doch Nachhaltigkeit meint nicht nur ökologische Faktoren. Arbeitet mein Unternehmen effizient? Gibt es Abläufe, die durch digitale Innovationen beschleunigt oder rentabler werden können?

Das sind nur einige wenige Fragen, die wir uns jetzt stellen müssen. Die Antworten darauf sind elementar wichtig. Ich bin davon überzeugt: Auch in Zeiten einer Rezession sind Immobilien gefragt, nur müssen es die richtigen sein. Lassen Sie uns heute darauf schauen, wie krisentauglich unser Geschäft ist, und Stresstests mit unseren Immobilien durchführen. Noch profitieren wir von einem gesunden Marktumfeld – und wenn wir entsprechende Vorkehrungen treffen, wird uns dieser Profit auch in schwierigerem Fahrwasser die notwendige Stabilität geben.

Zurück

Unsere Themen

Ansprechpartner

blagi.jpg
Blagica Mitanoska
apollo real estate GmbH & Co. KG
eCommerce Marketing/Social Media, Marketing