Hauptansicht Mikrolageplan Office Innenansicht 3 Innenansicht 2 Treppenhaus Innenansicht 1 1. OG Geb. 201

Campus Oberhafen | 325 - 4.014 m² | ab 12,00 EUR

Übersicht:

Bürofläche
4.014 m²
Gesamtfläche
41.088,81 m²
Mietpreis
ab 12 € / m²

Objektdetails

Objekt-Nummer
512525@22
Objektstatus
Bestandsobjekt
Baujahr
1952
Letzte Sanierung
2010
Bürofläche
4.014 m²
Gesamtfläche frei
4.214 m²
Gesamtfläche
41.088,81 m²
Teilbar ab
325 m²
Mietpreis / m²
12 €
Behindertengerechter Personenaufzug
Ja
Code-Karten-System
Ja
Einbauschränke
Ja
Lastenaufzug
Ja
Personenaufzug
Ja
Sicherheitsdienst 24 Std.
Ja
Teeküche(n)
Ja

Energie

Energieausweis
Energieausweis liegt vor

Der Campus Oberhafen gehört zu den traditionsreichen Frankfurter Wirtschaftsstandorten und war schon in den 20er Jahren ein Zentrum für pharmazeutische Forschung und Produktion.

Heute ist das Gelände eine Plattform für ein breites Spektrum von in- und ausländischen Unternehmen: Namhafte Mieter sind u.a. Evonik Degussa GmbH, AEterna Zentaris GmbH, CSA Group Europe GmbH, Adolf Würth GmbH, Morphisto Evolutionsforschung und Anwendung GmbH, IBS Institut für Bildung und Sicherheit GbR.

Rastermaß = individuell

Raumtiefe = individuell

* Bei der hier angebotenen Fläche im 2. OG handelt es sich um eine Untermietfläche bis 31.07.2026. Die Fläche ist auf 900 m² erweiterbar.

Der Stadtteil liegt im Ortsbezirk Innenstadt IV und grenzt im Westen an den Stadtteil Innenstadt, im Nordwesten an das Frankfurter Nordend, im Norden an Frankfurt-Bornheim, im Nordosten an den Riederwald im Osten an Frankfurt-Fechenheim, und im Süden auf der gegenüberliegenden Mainseite an Offenbach am Main, Frankfurt-Oberrad und Sachsenhausen-Nord. Mit dem Frankfurter Zoo beherbergt das Ostend auch eine über Frankfurt weit hinaus bekannte Institution. Jedoch hat der Stadtteil durch die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen in letzter Zeit stark an Attraktivität gewonnen. Das Ostend ist mit dem S-Bahn-Haltepunkt Ostendstraße an das Netz der S-Bahn Rhein-Main angeschlossen. Bis auf die S7 halten dort sämtliche S-Bahn-Linien. Zudem gibt es mehrere U-Bahn-Stationen der Linien U 6 und U 7, die Naherschließung ergänzen die Linien 11 (Fechenheim – Höchst) und 14 (Bornheim – Neu-Isenburg) der Frankfurter Straßenbahn. Mit dem Ostbahnhof verfügt es zudem über einen Regionalbahnhof für die Züge Richtung Hanau und Würzburg. Die Hauptstraße des Stadtteils ist die Hanauer Landstraße.

MA-mit-Krawatte-1.jpg
Martin Angersbach
apollo real estate GmbH & Co. KG
Director Business Development Office Germany