Hauptansicht Mikrolageplan Innenansicht_04 Innenansicht_03 Innenansicht_02 Innenansicht_01 Regelgrundriss

Forty Seven & Co. | 202 - 1.299 m² | ab 27,00 EUR

Übersicht:

Bürofläche
1.298,89 m²
Gesamtfläche
4.336,44 m²
Mietpreis
ab 27 € / m²

Objektdetails

Objekt-Nummer
506557@22
Objektstatus
Bestandsobjekt
Baujahr
1967
Letzte Sanierung
2015
Bürofläche
1.298,89 m²
Gesamtfläche frei
1.375 m²
Gesamtfläche
4.336,44 m²
Teilbar ab
201,51 m²
Mietpreis / m²
27 €
Balkon
Ja
Behindertengerechte Toilette
Ja
Code-Karten-System
Ja
Dachterrasse
Ja
Empfangsdienst
Ja
Energieausweis vorhanden
Ja
Innenhof
Ja
Personenaufzug
Ja
Repräsentativer Eingangsbereich
Ja
Schließanlage
Ja
Sprechanlage
Ja
Teeküche(n)
Ja
Tresor
Ja
Videoüberwachung
Ja
Wärmeschutzverglasung
Ja

Energie

Energieausweis
liegt vor
Das "Forty Seven & Co." liegt inmitten des Bankenviertels, das als Top-Bürostandort von Frankfurt bekannt ist und sich zwischen dem Zentrum und dem Bahnhofsviertel befindet. Die Frankfurter City ist in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar.
Das Objekt verfügt über einen exklusiven Ausbaustandard, ein Ressourcenschonendes Energiekonzept und öffenbare Fenster mit bodentiefer Verglasung. In allen Geschossen stehen Balkone zur Verfügung und das Dachgeschoss verfügt über eine Terrasse.

Mit seiner einzigartigen Fassade wird das Forty Seven zukünftig das Landmarking Building auf der Mainzer Landstraße sein.

Als Bankenviertel von Frankfurt am Main werden Teile der westlichen Innenstadt, des südlichen Westends und des östlichen Bahnhofsviertels bezeichnet, insbesondere der Bereich beiderseits der Gallus- und Taunusanlage, entlang der Neuen Mainzer Straße, Junghofstraße und Große Gallusstraße sowie die Mainzer Landstraße bis zum Platz der Republik. Das Bankenviertel ist kein eigenständiger Stadtteil sondern bezeichnet im Allgemeinen das nicht genau abgegrenzte Gebiet, in dem die meisten Banken ihren Sitz haben. Hier stehen die meisten Hochhäuser der Stadt und hier liegt auch der Sitz mehrerer deutscher Großbanken sowie die Repräsentanzen zahlreicher Auslandsinstitute. Ein Klassiker unter den Frankfurter Hochhäusern ist das Gebäude der Deutschen Bank. Das Hochhaus besteht aus zwei Türmen, die symbolisch für "Soll und Haben" stehen. Das Gebäude der Commerzbank hat eine dreieckige Grundfläche und besteht als eines der ersten Hochhäuser aus einer reinen Stahlskelettkonstruktion. Weiterhin sehenswert ist der Eurotower der Europäischen Zentralbank. Als bislang einziges Hochhaus bietet der Main Tower eine Aussichtsplattform.

Dena+Moradpour-22-Bearbeitet.jpg
Dena Moradpour
apollo real estate GmbH & Co. KG
Consultant Office Letting